Projektmanagementherausforderungen

Stefan Hagen hat in seinem Blog zu Projektmanagement wieder eine interessante Blitzumfrage. Diesmal geht es um die Einschätzung, welches die größten Herausforderungen im Projektmanagementgeschäft sind. Ich bin noch nicht so lange im Projektmanagement, so daß ich am liebsten viel mehr als die vier möglichen angekreuzt hätte.  Wenn ich aber länger drüber nachdenke, dann kommen mir viele in der Umfrage genannten Herausforderungen aber gar nicht so schwierig vor.

Die Top 5 Antworten waren bisher:

  1. „unklare Projektziele, unklare Aufträge“
  2. „Ausreichende Kommunikation und Informationsfluss sicherstellen“
  3. „Resourcenengpässe“
  4. „Unrealistische Terminvorgaben, Zeitdruck“
  5. „Viele Projektbeteiligte aus unterschiedlichen Bereichen und Organisationen“

Für Herausforderungen wie zum Beispiel „unklare Projektziele, unklare Aufträge“ oder „Unrealistische Terminvorgaben, Zeitdruck“ gibt es keine universellen Lösungen. Im Projektgeschäft kann es nicht nur darum gehen, mit dem Auftraggeber in Nachverhandlung zu treten und ihm/ihr die Auswirkungen auf Zeit, Qualität und Kosten aufzuzeigen, sondern auch im Vorfeld solche Herausforderungen zu vermeiden. Natürlich kann man nicht alle potentiellen Gefahren oder Herausforderungen im weiser Voraussicht erkennen. Eine genaue Analyse eines Pojektauftrages sollte aber auch bei „Routineprojekten“ durchgeführt werden. Im Buch „Erste HIlfe Koffer für Projekte“ von Klaus D. Tumuscheit,  das ich gerade lese bzw. höre werden zu den wesentlichen in der Umfrage genannten Herausforderungen Tips gegeben. Die meisten dieser Erste Hilfe Massnahmen sind nicht wirklich überraschend. Als Projektmanager sollte man sich diese möglichen Massnahmen dennoch regelmässig vor Augen führen. Im Arbeitsalltag kann die eine oder andere unterlassene Massnahme genau zu der in der Umfrage genannten entsprechenden Herausforderung führen. Im Projektmanagement darf also keine Routine aufkommen, denn genau dann wird man nachlässig. Dies gilt natürlich im Projektmanagement genauso wie auch bei wirklich jeder anderen beruflichen Tätigkeit.

Ich werde also bei meinem nächsten Projekt nochmals für mich persönlich prüfen, welche Methoden und Vorgehensweisen ich für dieses Projekt benötige und welche ich in den letzten Projekten vielleicht vernachlässigt habe.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s