Projekt und Agilität

Das Projekt in dem ich aktuell arbeite, musste aufgrund eines anderen sehr wichtigen Projektes gestoppt werden. Dieses andere wichtige Projekt nutzen wir, um bestimmte Teile aus dem ursprünglichen Projekt auszukoppeln und vorzuziehen. Diese Teile der Software, die in dem eigentlichen Projekt entwickelt bzw. angepasst werden sollten, sollen nun in mehreren Iterationen erstellt und geliefert werden. Das Ganze soll also agiler werden. In meinen Überlegungen bezüglich Zertifizierung bringt das natürlich neue Aspekte. Ich hatte mir bereits vor einiger Zeit das Buch „SCRUM mit User Stories“ von Ralf Wirdemann gekauft, um mich in die Materie einzulesen. Leider habe ich das Buch bisher nur „angelesen“. Tja, so schnell holt einen die Entwicklung ein.

Schon die wenigen Dinge, die ich gelesen habe, konnte ich bereits in das Projekt einbringen. Die Idee in diesem Projekt agil bzw. iterativ vorzugehen, kam von unserem Lieferanten. Dieser schaute ziemlich verdutzt drein, als wir Ihn fragten, wo wir denn das „Backlog“ pflegen sollten. Es sah so aus, als hätte unser Lieferant dieses Wissen über SCRUM bei uns erwartet. Damit ich nicht irgendwann in die Falle tappe, eben doch nicht mit allen wichtigen Methoden vertraut zu sein, werde ich dieses Wochenende damit verbringen, das Buch schnellstmöglich zu lesen. Montag geht es schließlich in die erste Runde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s