32c3

Mein zweiter LIVE Congress ist nun einige Tage vorbei. Zeit diesmal ein öffentliches Resümee zu ziehen. Es gibt bereits Blog Einträge, die meine Meinung gut widerspiegeln. z.B. http://www.scilogs.de/lifescience/bericht-vom-32c3-man-muss-sich-den-hacker-als-einen-gluecklichen-menschen-vorstellen/

Auch dieses mal denke ich, dass ich im Jahr 2016 länger bleiben möchte. Am 31C3 nahm ich ca. 1,5 Tage teil. Auch im Jahr 2015 konnte ich nicht den ganzen 32C3 vollständig erleben, denn ich habe die Gelegenheit genutzt und einen nicht computer affinen, privaten Termin in der Nähe von Hamburg wahrgenommen.

Wenn wir eine Idee haben, wie wir unseren nicht schussfesten bzw. was Knaller angeht, extrem ängstlichen Hund unterbringen können, dann werde ich 2016 beim Abbau unterstützen.

Wie ich bereits im IRC angedroht habe, verbrachte ich das erste Wochenende im neuen Jahr damit mir die Talks anzusehen, die ich eigentlich besuchen wollte und aufgrund vom parallelen ebenfalls interessanten Talks oder meinen geplanten und ungeplanten Engelschichten nicht anschauen konnte.

Was die Engeltätigkeit angeht, bin ich dieses mal sogar über die magisch Grenze hinaus aktiv gewesen, bei der man sich ein Engel-Tshirt verdient hat. Zu Beginn des Kongresses dachte ich noch, ach die Grenze erreichst Du doch eh nicht und ein solches Tshirt ist auch nicht wichtig. Als ich dann aber doch die Grenze gerissen hatte, dachte ich mir „Warum nicht?“. Und auf der Rückfahrt konnte ich mir ein innerliches Grinsen nicht verkneifen, dass mich das Reissen der Grenze sogar etwas stolz gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s