#OpBlitzkrieg Veröffentlichung von „Hack-Ergebnissen“

“Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen.” sagt die Hacker-Ethik. Damit hat es Anonymous im Bezug auf Nazi-Seiten nicht so. Auch wenn ich die Situation in gewissem Masse sympathisch finde, so halte ich die Veröffentlichung der personenbezogen Daten auf Nazi-leaks.net für äußerst fragwürdig. Viel besser wäre eine Psyeudonymisierung der Rohdaten vor Veröffentlichung gewesen.
Möge der Shitstorm beginnen 🙂

Advertisements